Gewerbeflächenentwicklung: Planungsstand und Perspektive

Zwischenbericht zu Gewerbeflächen zeigt die Knappheit und zwingt zu effizienten Nutzungsformen.

Planungsstand für neue Flächen

Im Jahr 2018 beschloss der Münchner Stadtrat, bis 2025 die Voraussetzungen für die Entwicklung von 35 Hektar neuer Gewerbefläche für produzierende Unternehmen zu schaffen.

Nach fünf Jahren haben die Referate für Arbeit und Wirtschaft und für Stadtplanung und Bauordnung Ende 2023 einen Zwischenbericht zu diesem Gesamtplan vorgelegt. Dieser Sachstandsbericht zeigt:

Das Ziel von 35 Hektar neue Gewerbefläche wurde nur zum Teil erreicht. So konnten seit 2018 nur circa 10 Hektar mit Baurecht ausgewiesen werden und stehen somit kurzfristig zur Verfügung.

Maßnahmen gegen die Flächenknappheit

Um die Diskrepanz zu der Zielzahl von 35 Hektar zumindest teilweise auszugleichen, werden zukünftig in den Bestandsgebieten neue Gewerbeflächen durch eine flächensparende und verdichtete Bauweise gewonnen. Im Zuge des technologischen und ökonomischen Wandels entstehen unter dem Begriff des produktiven Stadtquartiers neue Formen des Arbeitens mit flexibleren und urbaneren Produktionsformen.

Beispiel: Planung Frankfurter Ring Ost als "Produktives Stadtquartier": Neben gestapelten Gewerbeflächen entstehen Grünflächen, Freizeitmöglichkeiten, Kultur und Gastronomie.

Durch gestapeltes Gewerbe und hybride Betriebsformen kann die knappe Flächenressource für das Gewerbe in der Stadt effizienter genutzt werden. Somit sollen gut funktionierende und intakte Gewerbeflächen erhalten und zukunftssicher gemacht werden.

Um weiterhin ein Gleichgewicht der verschiedenen Gewerbearten und eine gute Versorgung der Bevölkerung mit Angeboten von Dienstleistungen und Handwerksbetrieben zu gewährleisten, werden zukünftig an geeigneter Stelle Angebote für Gewerbeflächen mitgedacht und geplant.

Durch Flächennutzungsplanänderungen und Rahmenplanungen, Wettbewerbsergebnisse und Stadtratsbeschlüsse ist es gelungen, mittel- bis langfristig Voraussetzungen für die Entwicklung von weiteren circa 63 Hektar Gewerbeflächen zu schaffen.

Potenziale und Perspektiven

Die Flächen, die für eine Neuausweisung in Frage kommen sowie die weiteren Maßnahmen für eine Stärkung, Verdichtung und Umstrukturierung von Bestandsgebieten in München finden sich in der aktuellen Beschlussfassung des Stadtrats vom 8.11.2023.

Stadtgebiet München: Entwicklungsflächen für Gewerbe (gelb) und Büros (rot)

Leitlinie und Ziele

Der Erhalt und der Ausbau der Attraktivität Münchens als Lebensraum und Wirtschaftsstandort und damit die Sicherung der Prosperität und Wirtschaftskraft sind Ziele und Leitlinie der Stadtentwicklungsplanung und der Wirtschaftsförderung. Hierfür bedarf es vor allem einer Sicherung und Entwicklung bedarfsgerechter Gewerbestandorte.

Links und Kontakt